Nährwertvergleich Süßkartoffel vs. Kartoffel

Der essbare Anteil von 100g verzehrsfertiger Lebensmittel enthält lt. Nährwerttabelle der DGE (3. Auflage 2013/14):

Energie

kcal kJ Dichte kcal/g
Kartoffel, roh 73 307 0,7
Süsskartoffel, roh 108 451 1,1

Die Kalorien liegen um 1/3 höher bei der Süsskartoffel, daher kann der Hype nicht kommen. Ich vermute, es liegt an den Kohlehydraten, heißt ja nicht umsonst „Süß-“Kartoffel.

Zu berücksichtigen ist bei den Kalorien auch der glykämische Index (GI). Dieser ist bei der Kartoffel etwas höher als bei der Süßkartoffel (zirka 65 zu 50). Ein niedriger GI ist zu bevorzugen, da der Blutzuckerspiegel damit langsamer ansteigt. Allerdings sind die Werte sehr stark von der Zubereitungsart abhängig und daher gehe ich hier nicht näher drauf ein. Kurz gesagt, die Süßkartoffel wird, vermute ich, oft schonender zubereitet z.B. gegart als die herkömmliche Kartoffel und Pommes haben einen sehr viel höheren GI als gegarte Kartoffel.

Eiweiß
2g pro 100g bei beiden Produkten

Fett (g)
Die Kartoffel enthält nur Spuren von Fett und die Süßkartoffel 1g pro 100g

Kohlenhydrate (g)

ges. Mono/Di Poly Ballaststoffe
Kartoffel, roh 16 1 14 2
Süßkartoffel, roh 24 5 19 3,1

Wie vermutet, der Zucker macht den Unterschied. 24g pro 100g ist nicht wenig, das meiste davon (19g) ist Stärke. Dafür punktet die Süßkartoffel mit mehr Ballaststoffen. Als „Low Carb“ ist die Süßkartoffel somit nicht einzustufen.

Mineralstoffe
Unterscheiden sich nicht sehr stark, die Kartoffel liefert mehr Kalium (415 zu 360mg/100g), die Süßkartoffel mehr Calcium (6 zu 20mg/100g).

Vitamine

Ret µg Caro µg E mg B1 mg B2 mg B12 µg Fol µg C mg
Kartoffel, roh 0 5 0,1 0,11 0,05 0 20 15
Süßkartoffel 0 7900 4,5 0,06 0,05 0 10 30

Hier gibt es Unterschiede und schnell ist klar, dass die Süßkartoffel in dieser Gegenüberstellung siegt. Die Carotinoide sind bei der Süßkartoffel sehr hoch. Je mehr Farbe, desto mehr Carotinoide! Die Karotte hat im Vergleich dazu mit 9800µg auch nicht so viel mehr. Somit sind nicht nur Karotten, sondern auch Süßkartoffel für unsere Augen sehr zu empfehlen!

Fazit

Die Süßkartoffel bringt neuen Schwung in die Küche und schmeckt auch Kindern sehr gut. Die Zubereitung ist oftmals schonender als bei der herkömmlichen Kartoffel und die Süßkartoffel liefert mehr Vitamine (allen voran die Carotinoide!) als die Kartoffel. Ansonsten ist allerdings der Hype etwas übertrieben, da die Süßkartoffel doch gleich 1/3 mehr Kalorien liefert. Das kommt vom Kohlehydratanteil (=Zucker) und davon nehmen wir meist auch so schon mehr als genug zu uns.

Die Substanz Caiapo soll das Wundermittel in der Süßkartoffel sein und den Blutzuckerspiegel regulieren. Das habe ich aber nicht mehr näher nachgeforscht.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.